Unser Organismus besteht zu 80% aus basischen und 20% aus sauren Substanzen.

Sind zu wenig basische Puffer vorhanden übersäuert das Gewebe. Diese Übersäuerung des Gewebes

führt zu einer Störung im Körper.

Der Körper versucht nun die Säuren loszuwerden, zu neutralisieren und verwendet dazu Mineralstoffe, wie z.B. Kalzium.

Dieses Kalzium nimmt er aus den Knochen, solange ihm nichts anderes zur Verfügung steht, also

Ihr Mineralstoff! Die Folgen sind z. B. eine Osteoporose.

Erste Anzeichen hierfür sind:

Abgeschlagenheit, Infektanfälligkeit, Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, Mundgeruch, Sodbrennen, Rheuma, Gicht......

Informationen erhalten wir im sogenannten „ph-Wert“ im Blut, Speichel und Urin.


Unterstützend zur Ernährungsumstellung erfolgt eine Behandlung über das Blut, als Infusionstherapie mit

Natriumhydrogencarbonat und Magnesium, um das Gleichgewicht im Säuren-Basen-Haushalt wieder herzustellen.

 

 Hier braucht es etwas Geduld und auch Ihre aktive Mitwirkung:

  • viel Trinken und Bewegung an der frischen Luft

  • Entspannungpausen, Sauna, Wechselduschen und Bürstenmassagen

Bevorzugen Sie Lebensmittel wie z.B.: Fenchel, Karotten, Kohlrabi, Blumenkohl, Brokkoli, Grünkohl,Bananen, Aprikosen,                                                                getrocknete Feigen, Kiwi, Heidelbeeren.....

Vom Menschen muss Vitamin C kontinuierlich mit der Nahrung aufgenommen werden, da es der

Körper nicht speichern kann. Für unsere Gesundheit ist es unersetzlich!

Von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung wird eine Zufuhr von täglich 100mg Ascorbinsäure

für den gesunden Erwachsenen empfohlen. Liegt diese nicht in ausreichender Menge vor kann es zu

gesundheitlichen Beeinträchtigung kommen, wie z.B.:

Leistungsfähigkeitsverlust, Schwermut, Reizbarkeit, Gelenk- und Gliederschmerzen, Infektanfälligkeit,

Zahnfleisentzündungen, Müdigkeit, Erschöpfungszustände, Darmerkrankungen, Stress, Allergien, Lebererkrankungen....

Vitamin C ist als Aktivator des gesamten Zellstoffwechsels im Einsatz, wie z.B.:

Hormon- und Nervensystemprozesse, Stärkung des Immunsystems, Regulation des Fettstoffwechsels, Anregung des Entgiftungs-systems, Bildung und Funktionserhaltung von Knochen und Bindegewebe, Beschleunigung des Heilungsprozesse der Haut, Wunden und Knochenbrüchen, Abwehrstärkung und Radikalfänger.....